Familienaufstellung

Ordnung schafft Harmonie

Wenn wir eine Familie betrachten, egal aus wie vielen Personen sie besteht, betrachten wir ein System. Dieses System folgt einer Ordnung, und es gibt unbewusste Regeln. In einer Familienaufstellung werden die Familienmitglieder in Beziehung zueinander aufgestellt.

Aus diesem Bild wird oft schon sehr deutlich, worin das Problem liegt. Nicht alle Personen haben den idealen Platz. Die Ordnung ist aus verschiedenen, oft unbewussten  Gründen gestört. Dadurch zeigen sich Unstimmigkeiten und Probleme in der Familie. Schicksalsbindungen zeigen häufig eine Wirkung auf Beziehungs- undFamilienkonflikte. Ebenso auf berufliche Probleme.  Verstrickungen, Bindungen und emotionale Strukturen können aufgedeckt und durch Interaktion verändert und gelöst werden.

  • Wie stehen die Familienmitglieder zueinander?
  • Haben Sie einen Platz in Ihrer Familie, an dem Sie sich geborgen fühlen?
  • Haben Verstorbene einen Platz?
  • Haben Personen die Last anderer Familienmitglieder übernommen?
  • Leben Sie allein, obwohl Ihr Wunsch nach einer festen Beziehung groß ist?
  • Erleben Sie die Beziehung zu Ihrer Familie trotz bester Absichten als belastend?
  • Leben Sie in einer Patchwork-Familie, in der es keinen Frieden gibt?
  • Erleben Sie noch Herzschmerz aus einer vergangenen Beziehungen?
  • Fühlen Sie sich blockiert und suchen nach Lösungen?
  • Können Sie sich berufliche Schwierigkeiten nicht erklären?
  • Können Sie die Kraft Ihrer Ahnen in Ihrem Leben nutzen?

Systemische Aufstellung bei:

  • Paar- Familien- und Beziehungskonflikten
  • Ängsten und Depressionen
  • Ziel- und Entscheidungsfindung
  • Krankheiten
  • Erforschung der Ahnenreihe

Was heißt dies im Einzelnen?

Beispiel:
Ein Ehepaar streitet ständig und es scheint keine Lösung für ihre Probleme zu geben. Sie haben ein gemeinsames Kind, das verhaltensauffällig ist. In der Aufstellung zeigt sich, das Kind steht zwischen den Eltern. Hier wird sehr deutlich, dass die Ordnung nicht stimmt.

So wird verhindert, dass die Eltern eine funktionierende Beziehung führen können. Sie verlieren das Gefühl von Nähe zu einander, und sie haben das Gefühl etwas stimmt nicht.

Etwas steht zwischen ihnen, nämlich ihr eigenes Kind. Sie merken meist nicht, wie schwierig es auch für das Kind ist, zwischen den Eltern zu stehen.
Egal wie alt es ist, es befindet sich im Spannungsfeld der Eltern und kann nicht Kind sein…

In einer Familienaufstellung wird dies deutlich. So kann das Kind einen richtigen Platz einnehmen und die Eltern stehen wieder als Paar zusammen. Oft kann die Aufstellungsarbeit Hilfe in schwierigen Lebenssituationen geben. Wenn man allein nicht weiterkommt, ein Gespräch mit Familienmitgliedern einfach nicht möglich oder sinnvoll ist.

Fragen zur Familie, Beruf oder Beziehungen im Allgemeinen finden im System ihre Lösung. So können wir die Lösung sichtbar machen, wenn der Verstand nicht weiter weiß.

Einzelarbeit oder in der Gruppe!?

Nicht für jeden ist die Aufstellung in der Gruppe angenehm.
Manche möchten Ihr Thema / Problem nicht in einer Gruppe bearbeiten.
Deshalb habe ich mich auch auf Einzelaufstellung spezialisiert.
Dazu bedienen wir uns der Hilfe von Bodenankern.
Auch so können Sie diese Methode effektiv nutzen.

Ziel:  Jeder hat seinen Platz, entspanntes Zusammensein